Vorsicht vor Fakeprofilen

Sogenannte Romance Scammer sind momentan wieder verstärkt unterwegs und das nicht nur auf Datingplattformen, sondern auch in sozialen Medien, wie Facebook oder Xing.
Das Vorgehen der Betrüger ist im Grunde überall gleich. Die Fotos sind nicht echt und werden im Netz geklauten, das Profil ist ein Fakeprofil zu. Mit dieser Scheinidentität versuchen die Betrüber dann eine Beziehung zu einem potenziellen Opfer aufgebaut.
Aussagen wie “Mich sprach Dein Bild/Dein Lächeln sofort an” oder schnelle Liebesbekundungen wie: “Du bist die Liebe meines Lebens und ich habe noch nie für jemanden so gefühlt wie für dich”, sollen einen hellhörig machen. Sehr schnell kommen die Betrüger dann zum eigentlichen Anliegen, nämlich den angeblichen Geldproblemen. Da ist ein Konto gesperrt, eine plötzliche Steuernachzahlung oder ein lange gehegter Wunsch ist greifbar Nahe und es fehlen nur wenige Tausend Euro.
Spätestens dann sollte man das Profil des anderen im Netz überprüfen und kein Geld geben.
Google Sie nach dem Namen, schauen Sie nach dem Profilfoto mit der Google-Bildersuche. Wie das geht? Hier die Anleitung von Google und hier ein ausführliches Video zu dem Thema “Bildersuche”.
Verdächtige Profile sollten Sie dem Betreiber der Plattform melden und seien Sie einfach vorsichtig. Wenn Sie unsicher sind, sprechen Sie mit einem Freund/einer Freundin oder einem Arbeitskollegen, um ggf. gemeinsam die neue Bekanntschaft unter die Lupe zu nehmen.

Übrigens, es gibt sowohl Frauen wie Männer, die auf diese Masche des Romance Scamming reinfallen.
Weitere Infos und Tipps erhalten Sie auch bei der Polizei.

Kommentare sind geschlossen.